burg-alsdorf

Herzlich Willkommen

 

Die Stadt liegt im Mittelpunkt

der Region Aachen (NRW), Lüttich (Belgien) und Maastricht (Niederlande).

Der Steinkohlenbergbau prägte Alsdorf bis ins Jahr 1992.

Wo einst das Herz des Bergbaus schlug, verbinden heute ein modernes Einkaufzentrum, ein großflächiger Park und Wohnsiedlungen die ehemaligen Betriebsflächen.

 

Die Kolpingsfamilie Alsdorf (gegründet 1929) versteht sich als ein Verband von engagierten Christen, offen für alle Menschen, die auf der Grundlage des Evangeliums und der christlichen Gesellschaftslehre Verantwortung übernehmen. Im Sinne Adolph Kolpings wollen wir Bewusstsein für verantwortliches Leben und solidarisches Handeln fördern. Dabei verstehen wir uns als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft.

 Diesem Anspruch wollen wir auch in unserer Kolpingsfamilie gerecht werden:

  • mit den Kolpingsonntagen, dem Kolpingdenktag, dem vorweihnachtlichen Hausgottesdienst, der Teilnahme an Wallfahrten oder auch dem einen oder anderen religiösen Gedankenaustausch,
  • mit Gesprächsabenden zu aktuellen Themen, wie zuletzt zum Kolping-Indienprojekt oder mit der hervorragenden und sehr gut besuchten Veranstaltung mit Dr. Willi Wirtz zu den aktuellen Fragen im Gesundheitswesen, aber auch mit Informationsbesuchen bei verschiedenen Einrichtungen,
  • durch die Unterstützung von Entwicklungsprojekten oder von sozialen Aktionen in unserer Stadt, aber auch durch gezielte Hinwendung zu Menschen, die etwa mit einer Behinderung leben müssen, die einsam sind oder sich gerade in einer schwierigen Lebenssituation befinden. 

Von größter Bedeutung für unsere Gemeinschaft sind aber auch die verschiedenen geselligen Veranstaltungen, die unter dem Dach unserer Kolpingsfamilie stattfinden, vor allem auch diejenigen rund um den Karneval, die Kegelabende oder die verschiedenen Ausflüge und Reisen.                                                     

Dies alles verleiht der Kolpingsfamilie ein unverwechselbares Profil. Dieses Profil weiter zu schärfen und auszubauen und zu versuchen, auch verstärkt jüngere Menschen davon zu überzeugen, dass ein Engagement in der Kolpingsfamilie Sinn macht, darauf wollen wir einen Schwerpunkt unserer künftigen Arbeit legen.